News

02.09.2013

Verpflichtende E-Rechnung an den Bund

Sind sie Lieferant oder Dienstleister einer Bundesdienststelle, zB eines Gymnasiums, einer HTL, einer Polizeiinspektion, eines Bezirksgerichts? Dann müssen auch Sie ab dem 01.01.2014 alle Rechnungen an den Bund elektronisch übermitteln - eine Papierrechnung wird dann nicht mehr akzeptiert. Die E-Rechnung an den Bund ist Teil der Umsetzung von strategischen Zielsetzungen des Bundes. Bei ausschließlich elektronischer Rechnungslegung im gesamten öffentlichen Sektor in Österreich schätzt das BMF das Einsparungspotential auf jährlich rund 400 Millionen Euro.

Wie sie ihre Rechnungen künftig an den Bund stellen können und wie sie selbst am besten von der E-Rechnung im Geschäftsverkehr profitieren ist eines der Themen der aktuellen TELEFIT Roadshow der Wirtschaftskammern Österreichs. TELEFIT, die größte E-Business-Roadshow Österreichs, tourt von September bis November durch ganz Österreich. TELEFIT ist keine IT-Schulung sondern präsentiert Lösungen für kleine Unternehmen die Zeit und Geld sparen. Neben den aktuellen Themen Sicherheit im Internet, Social-Media und Online-Werbung bringt Ihnen TELEFIT das jährliche E-Business Update. Der Besuch einer TELEFIT Show ist kostenlos, eine Anmeldung unter www.telefit.at ist notwendig. Nutzen Sie dieses Angebot!

Detaillierte Informationen zur E-Rechnung an den Bund finden sie auch unter www.erb.gv.at oder am 3.10. beim WKÖ E-Rechnungskongress, der live ins Internet übertragen wird. Anmeldung unter wko.at/erechnung.

Zurück