News

04.01.2016

Vergaberecht: Änderung Oberschwellenbereich

Das Bundesministerium  hat im folgenden Bundesgesetzblatt die neuen Schwellenwerte für die Anwendung des EU Vergaberechts festgelegt https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2015_II_438/BGBLA_2015_II_438.pdf

Der Oberschwellenbereich beginnt nun ab folgenden Werten:

für Bauaufträge: 5,225 Mio Euro

für Dienstleistungs- und Lieferaufträge: 209 000 Euro

für Dienstleistungs- und Lieferaufträge für zentrale Beschaffungsstellen: 135 000 Euro

für Dienstleistungs- und Lieferaufträge von Sektorenauftraggebern: 418 000 Euro

Hintergrund der Anpassung ist, dass die Schwellenwerte auf dem multilateralen Abkommen "Government Procurement Agreement" (GPA) beruhen und alle 2 Jahre der Wechselkursentwicklung angepasst werden müssen.

Zurück