News

08.03.2016

Kärntner Export-Champions gesucht

Die Kärntner Exportbetriebe sind ein nachhaltiger Wirtschaftsfaktor im Bundesland. Denn bei den Warenexporten wurde erstmalig die Schallmauer von sechs Milliarden Euro durchbrochen und damit ein Exportüberschuss von einer Milliarde Euro verzeichnet. Gemeinsam mit den zahlreichen Dienstleistungsexporten werden in Kärnten sechs von zehn Euro im Export verdient.

Vier Kategorien
Und um diese Leistungen auch sichtbar zu machen, wird am 16. Juni 2016 bereits zum 14. Mal der Kärntner Exportpreis im Rahmen des Kärntner Exporttags in der Wirtschaftskammer Kärnten verliehen. Die Verleihung des Preises erfolgt in vier Kategorien (die Kategorien eins bis drei beziehen sich auf Warenexporte und die 4. Kategorie auf Dienstleistungen): Kleinbetriebe, Mittelbetriebe, Großbetriebe und Dienstleistungsexporteure. Mit dem Exportpreis werden überdurchschnittliches Engagement und Erfolge der Kärntner  Unternehmer auf Auslandsmärkten gewürdigt.

Anmelden bis 16. Mai 2016
Wer sich zum Export-Champion krönen lassen will, meldet sich bis spätestens 16. Mai an. Eine fachkundige Jury wird die Kärntner Bewerbungen bewerten und dabei speziell export- und regionalspezifische Gegebenheiten (Wertschöpfung im Inland etc.) berücksichtigen.

Sie wollen sich in ausländischen Märkten etablieren? Beim Kärntner Exporttag haben Sie die Möglichkeit, sich mit 25 Wirtschaftsdelegierten aus aller Welt in Verbindung zu setzen sowie sich von zahlreichen weiteren Exportdienstleistern beraten zu lassen.

Hier geht es zur Einladung (PDF) und zum Anmeldeformular (PDF). Weitere Infos gibt es auch auf http://www.exporttag-ktn.at.

Die Veranstaltung wird übrigens in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Kärnten/Außenwirtschaft und EU, mit den Kärntner Raiffeisenbanken und der Raiffeisen Landesbank Kärnten durchgeführt.

Zurück