News

10.04.2017

Forum Naturschutz und Wirtschaft Kärnten

Der Verein "Forum Naturschutz und Wirtschaft Kärnten" wurde Anfang 2017 in Klagenfurt gegründet und bezweckt die Förderung des nachhaltigen Wirtschaftens im Einklang mit den Zielen des Umwelt- und Naturschutzes. Der Verein setzt sich für die Bewusstseinsbildung dahingehend ein, dass die Erhaltung nachhaltiger Ressourcen und unternehmerische Tätigkeiten, die Arbeitsplätze sichern oder schaffen, möglich sind und in Einklang gebracht werden können. Der Verein verfolgt nach seinen Statuten ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. 

Warum wurde der Verein gegründet? 

Das Kärntner Naturschutzgesetz bezweckt, die Natur als Lebensgrundlage des Menschen zu schützen und zu pflegen (§1 K-NSG). Das ist gut und richtig. Manchmal aber schießt die Verwaltung bei der Vollziehung dieses Gesetzes über das Ziel hinaus. Und bedroht damit eine nicht weniger wichtige Lebensgrundlage der Menschen in Kärnten: nämlich Unternehmer in Ihrer wirtschaftlichen Entwicklung - und damit Arbeitsplätze, Einkommen und Wohlstand im Land. Hier will der Verein ein Gegengewicht setzen.

Der Naturschutzbeirat 

Eine wichtige Rolle spielt im Naturschutzgesetz der Naturschutzbeirat: Vor der Erlassung von naturschutzrechtlichen Verordnungen durch die Landesregierung hat er ein Anhörungsrecht. Aber auch im Einzelfall bei wichtigen naturschutzrechtlichen Genehmigungen ist der Naturschutzbeirat von der Behörde zu hören. Erteilt die Behörde gegen die Meinung des Naturschutzbeirates trotzdem eine Genehmigung, kann der Naturschutzbeirat das Landesverfassungsgericht anrufen und sogar bis zum Verwaltungsgerichtshof gehen. Eine gewaltige Machtfülle also für den Naturschutzbeirat! Er kann damit die Durchführung wichtiger betrieblicher Investitionen um Jahre verzögern oder gar vereiteln! Und mit der laufenden Novellierung des Naturschutzgesetzes soll die Position des Naturschutzbeirates noch weiter ausgebaut werden!

Wer sitzt im Naturschutzbeirat? 

Neben dem für Naturschutz zuständigen Landesrat ausschließlich Vertreter von Naturschutzorganisationen. Die Wirtschaft ist im Naturschutzbeirat nicht vertreten! Dementsprechend einseitig tritt der Naturschutzbeirat auf.

Wie will der Verein hier gegensteuern? 

Ziel des Vereines ist, Sitz und Stimme im Naturschutzbeirat und damit ein Mitspracherecht für die Wirtschaft zu erlangen. Eine wichtige Grundvoraussetzung dafür ist, dass der Verein mindestens 200 Mitglieder aufweist.

Wer beitreten oder mehr erfahren will, klickt sich rein auf: www.naturschutz-wirtschaft.at

Zurück