News

11.04.2017

Alternative Finanzierungsmodelle ermöglichen zusätzliche Investitionen in Gemeinden

Einfache Vergabeverfahren bei Energieeffizienz-Maßnahmen

Viele Vergabevarianten sind für Gemeinden mit erheblichen Kosten und Aufwendungen verbunden (siehe Grafik). Da nach dem Bundesvergabegesetz Investitionen in Energieeffizienz-Maßnahmen jedoch vielfach als Bauaufträge gelten, gibt es hier zwei einfache Vergabeverfahren: 

  • Bis zu 100.000,-- Euro Auftragswert ist eine "Direktvergabe" möglich.
  • Bis zu 500.000,-- Euro Auftragswert kann eine "Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung" erfolgen.

Beispielsweise fallen die Installation von Beleuchtungs- und Signalanlagen für Straßen oder die Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Kühl- und Klimaanlagen unter diese Vergabemöglichkeiten.

Vorteil: Die Kosten und die Aufwendungen der Ausschreibung sind wesentlich geringer als bei anderen Vergabeverfahren und stehen in einem guten Verhältnis zu den Einsparungen der Gemeinde!

Mehr Infos (PDF)

Zurück