News

19.09.2017

Mehr Geld für Forschung ab 2018

Forschung soll zukünftig in Österreich noch größer geschrieben werden. Mit 1. Jänner 2018 erhöht sich die Forschungsprämie von 12 auf 14 Prozent, was deutlich zur Innovationskraft beitragen soll.

Von der Erhöhung profitieren Unternehmen aller Betriebsgrößen und Branchen, die in Forschung und Entwicklung investieren. Wichtiger Vorteil: Man kann sie unabhängig von der Gewinnsituation nutzen. So erhalten auch innovative Gründungen und Start-ups einen wirksamen Anreiz für F&E-Investitionen.  

Die wichtigsten Eckdaten:

  • Ausgezahlt wird die erhöhte Prämie in Form einer Steuergutschrift nach Ablauf des Wirtschaftsjahres und nach Geltendmachung beim Finanzamt.
  • Sollte es sich nicht um betriebliche Eigen-, sondern um ausgelagerte Auftragsforschung handeln, gilt eine maximale Bemessungsgrundlage von 1 Million Euro pro Jahr.

Bisher haben mehr als 5.000 Unternehmen die Forschungsprämie für ihre Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten genutzt. Nicht nur große Unternehmen, sondern auch KMU und Kleinstbetriebe profitieren laut Evaluierung von dieser Förderung.

Alle weiteren Basisinformationen und Voraussetzungen finden Sie hier.

Zurück