News

17.10.2017

Horizon 2020: Mit Webinaren zur Förderung

Knapp 75 Milliarden Euro stehen für Forschung und Innovation von 2014 bis 2020 auf EU-Ebene zur Verfügung. Die Finanzierungs- und Förderformen reichen von der Grundlagenforschung bis zur innovativen Produktentwicklung. Innovative Unternehmen und Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind zentrale Zielgruppen von Horizon 2020.

Im Rahmen der österreichischen Informationskampagne zu Horizon 2020 bieten folgende Webinare nützliche Informationen über europäische F&E-Fördermöglichkeiten zur kommenden Ausschreibungsrunde 2018.

Themenrelevante Termine für Sie:

  • 20. Oktober 2017 (10:00 bis 11:00)
    FFG-Akademie: Horizon 2020 - von der Projektidee zum geförderten Projekt - Rahmenbedingungen einer H2020-Beteiligung
  • 23. Oktober 2017 (10:00 bis 11:00 Uhr)
    Ausschreibungen 2018 im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien
  • 25. Oktober 2017 (10:00 bis 11:00 Uhr)
    Ausschreibungen 2018 im Bereich Lebensmittel, Land- und Forstwirtschaft, Bio-ökonomie, Biotechnologie
  • 6. November 2017 (10:00 bis 11:00 Uhr)
    Marie Skłodowska-Curie Actions (MSCA) - Neues zu den Ausschreibungen 2018-2020
  • 7. November 2017 (10:00-12:00)
    Ausschreibungen 2018: Vom Energie- und Verkehrssektor bis zur Produktionstechnik - Relevante Technologien für Forschung & Industrie
  • 8. November 2017 (10:00 bis 11:00 Uhr)
    Risikofinanzierung für Unternehmen als Alternative zu den Horizon 2020-grants
  • 10. November 2017 (10:00 bis 11:00 Uhr)
    Das European Innovation Council (EIC) - alle marktnahen, unternehmensrelevanten Instrumente aus Horizon 2020 im Überblick
  • 13. November 2017 (10:00 bis 11:00 Uhr)
    Ausschreibungen 2018: 'Security Union' - Forschung & Entwicklung zum Schutz vor Katastrophen, Kriminalität und Cyberbedrohungen
  • 14. November 2017 (10:00 bis 11:00 Uhr)
    COST: Einbettung Ihrer Idee in ein Europäisches Netzwerk
  • 16. November 2017 (10:00 bis 11:00 Uhr)
    Ausschreibungen 2018 im Bereich Klimawandel, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
https://www.ffg.at/europa/veranstaltungen/h2020_webinar_2017-10

Zurück