News

24.09.2018

Spannende Begegnung mit Lithium und Wind

"Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen", so Georges Duhamel. Getreu diesem Motto fand am 18. September 2018 der bereits vierte walkING Day der Fachgruppe Ingenieurbüros statt. Diesmal begaben sich die über 20 Mitglieder der Fachgruppe auf die Spuren von Lithium und Wind.

Die erste Station des walkING Day befand sich in Wolfsberg bei der Firma ECM Lithium AT GmbH. Von hier aus ging es mit geländegängigen Autos in den Traudi-Stollen zur Besichtigung. Hier unter der Koralm schlummert das größte Lithium-Vorkommen Europas. Eine Millioneninvestition mit neuesten Abbau- und Gewinnungsmethoden steht bevor.

Die nächste Station führte die Teilnehmenden nach einer kurzen Wanderung auf die Handalm zum Windpark. Mit einer Seehöhe von 1.800 Metern zählt der Windpark zu den höchstgelegenen in Europa. Dabei erzeugen 13 Windräder Strom für 21.000 Haushalte und es werden jährlich 76 Millionen Kilowattstunden Strom produziert.

Zurück