News

14.06.2019

Wo Ingenieurbüros Brücken bauen

Starke Präsenz zeigten die Kärntner Ingenieurbüros beim plannING-Day in Velden: In diesem Jahr besuchten rund 50 heimische Ingenieurbüros die Fachveranstaltung, bei der sich Techniker aus ganz Österreich treffen. Neben Vorträgen zu Fachthemen bleibt ausreichend Zeit für den Erfahrungsaustausch untereinander und das Netzwerken. Impulse dafür gab es unter anderem vom Neurowissenschaftler Hennig Beck, der erklärte warum Computer dem menschlichen Gehirn nie das Wasser reichen können und Fehler die Basis für Weiterentwicklung sind. Auch Zukunftsforscherin Oona Horx-Strathern lieferte Stoff zum Diskutieren und Nachdenken, in dem sie zeigte, worauf es in der Zukunft beim Bauen und Wohnen ankommen wird. Insgesamt stand der plannING-Day unter dem Motto "Building bridges" - und das Bauen von Brücken untereinander scheint bei den zwei Tagen am Wörthersee gut gelungen zu sein.

v. l.: Paul Vospernik, Christoph Aste, Obmann der WK-Fachgruppe Ingenieurbüros, Siegfried Berglitsch, Andreas Blatnik, Bärbel Kolbitsch und Marco Schmölzer

Zurück