29.09.2014 - 29.09.2014

IP-Day 2014: Gewerblicher Rechtsschutz im Fokus

Ein Internet-PC ohne IP-Adresse ist wie ein Telefon ohne Telefonnummer. Denn jedes Gerät innerhalb eines Datennetzwerkes braucht eine Adresse, damit es eindeutig identifiziert werden kann. Und eindeutig identifiziert haben sich die Veranstalter des heurigen IP-Days am 29. September mit den brennenden Themen des gewerblichen Rechtsschutzes: "Immaterialgüter und Wettbewerb" sowie "Immaterialgüter als Assets".

Veranstaltet wird der IP-Day übrigens von der IT|IP-Law Group der Wirtschaftsuniversität Wien in Kooperation mit dem Forschungsverein für Technikrecht. Geboten werden unter anderem Vorträge zu den Themen Technologie-Transfer und Know-how-Schutz im Lichte des EU-Richtlinienentwurfs. Erstmals wird die Tagung mit einem Judikaturpanel eingeleitet, bei dem Dr. Berger (Richterin am EuGH), Dr. Vogel (Vorsitzender des 16. Senats am OGH) und Prof. Dr. Dr. h.c. Bornkamm (Vorsitzender Richter am BGH a.D.) anhand aktueller Judikatur über Funktion und Bedeutung des EuGH für das Immaterialgüterrecht referieren werden.

Alle weiteren Infos sowie die Möglichkeit zur Onlineanmeldung gibt es auf www.ip-day.at.