15.03.2018 - 17.05.2018

Zukunft Europa - Zielpunkt Mensch!

Wie steht es um die Zukunft Europas mit dem Zielpunkt Mensch? Mit dieser Frage befassen sich sechs hochkarätige Vortragende im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Kärnten.

Den Auftakt macht am 15. März 2018 kein Unbekannter: Franz Fischler spricht in seinem Vortrag über "europäische agrar- und ländliche Entwicklungspolitik". Dabei fokussiert er auf Brexit, Klimawandel, Digitalisierung und Überalterung der ländlichen Bevölkerung. Weiter geht es am 22. März mit Heinz Dieter Pohl, der seine Sicht zu "Perspektiven und Betrachtung im europäischen Diskurs" einbringt. Am 12. April ist das Podium für Anton Pelinka reserviert. Sein Thema ist "Mitteleuropa ist anders" und er erörtert, warum es hier einige Widersprüche gibt.

China, Türkei, Russland und die Golfstaaten als Partner oder Gegenspieler der EU? Diese Frage wirft am 3. Mai Wolfgang Petritsch in den Raum. Martin Kocher ist am 8. Mai zu Gast in der Wirtschaftskammer und liefert Inputs zum Thema "Gefahr eines Handelskriegs" in Zusammenhang mit der Globalisierung. Das Finale am 17. Mai bestreitet Heinz Ortner mit dem Thema "Macht haben. Mensch bleiben". So brauche es Frauen und Männer an der Spitze, die Orientierung geben und dennoch Mensch bleiben.

Alle weiteren Infos zu den einzelnen Veranstaltungen liefert das PDF-File.

Rückfragen:
Volkswirtschaftliche Gesellschaft
Ing. Mag. Herwig Draxler, Geschäftsführer
T
05 90 90 4-733
E eva.schuppe(kwfat)wkk.or(kwfdot)at