15.11.2018 08:00 - 16.10.2018 17:00 - Wels

"ÖWAV-Klärschlammtagung 2018" am 15. und 16. November 2018 Wels

Seminarinhalt:
Die ÖWAV-Klärschlammtagung in Wels hat sich seit einigen Jahren als fixe Institution im fachlichen Austausch an der Schnittstelle zwischen Abfallwirtschaft und Wasserwirtschaft etabliert. Dabei hat die Diskussion praktischer Probleme und Erfahrungen der Klärschlammbehandlung genauso ihren Platz wie Überlegungen zu rechtlichen Rahmenbedingungen und regionalen Konzepten der Klärschlammverwertung und -entsorgung oder zukünftiger Strategien eines optimierten Klärschlammmanagements. Der Bundesabfallwirtschaftsplan 2017 hat die Diskussion über eine zukünftige Klärschlammbewirtschaftung in Österreich weiter angeregt. Auf EU-Ebene kommt Klärschlamm im Zuge des Kreislauf-wirtschaftspakets und der Düngemittelstrategie eine relevante Rolle zu. Ausgehend von diesen nationalen und internationalen Entwicklungen wird sich die Klärschlammtagung dieses Mal vor allem Fragen der Klärschlammqualität und -verwertung, der Klärschlammtrocknung und -verbrennung, Verfahren zur Rückgewinnung des Phosphors aus dem Klärschlamm sowie regionalen Strategien zur Umsetzung dieser nationalen und internationalen Vorgaben widmen. Anhand von Beispielen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz haben wir ein qualitativ hochwertiges Programm zusammengestellt, welches als Basis für eine weiterführende Diskussion unter allen TeilnehmerInnen dienen soll.

TeilnehmerInnenkreis:
BetreiberInnen von Abwasserreinigungs- und Klärschlammverwertungs- und -entsorgungsanlagen, Ingenieurbüros, Fachleute auf dem Gebiet der Klärschlamm-behandlung und -verwertung, AnlagenherstellerInnen, VertreterInnen von Universitäten, Fachhochschulen sowie MitarbeiterInnen von Behörden und Fachdienststellen

Kosten:  360 €  Ermäßigter Preis für Mitglieder 590 € Normalpreis  (Preise ohne USt.)