28.02.2020 - 28.02.2020

4F Klimagespräche: Fakten, Fortschritt, Forderungen, Futurum

Selten zuvor wurde so heiß rund ums Klima diskutiert. Es beeinflusst Privatpersonen wie auch die Zukunft der Wirtschaft. Eine saubere Umwelt und ein funktionierendes Klima sind für eine intakte Welt unabdingbar. Das Problem der Klimaentwicklung zu verschweigen, bringt uns nicht weiter! Klimaphänomene und deren Auswirkungen sind in den letzten zwei Jahrzehnten immer mehr wahrnehmbar und zeigen Auswirkungen. Dennoch scheint es temporär, als gebe es klimatische Auswirkungen auf unserem Planten Erde nicht.

Einzelimpulse und Diskussion

Am 28. Februar 2020 sprechen und diskutieren fünf Experten im Rahmen der 4F Klimagespräche über Fakten, Fortschritt, Forderungen und Futurum. Harald Rieder vom Institut für Meteorologie an der KOKU Wien hält sich an die Fakten. Den klimatologischen Fortschritt nehmen Alfred Posch vom Institut für Systemwissenschaften an der Uni Graz und Robert Edgar Herrenbrück vom Institut für Wissenschaftsforschung an der Uni Klagenfurt ins Visier. Klimaforderungen sind das Thema von "Fridays for Future"-Klimaaktivistin Lena Schilling. Und in die Klimazukunft blickt Katharina Rogenhofer, Sprecherin des Klimavolksbegehrens. Nach den einzelnen Impulsen findet noch eine Diskussion mit den Experten statt.

Was: 4F Klimagespräche: Fakten, Fortschritt, Forderungen, Futurum
Wann: 28. Februar 2020, 09:00 bis 12:00 Uhr
Wo: WIFI Klagenfurt, Großer Saal, Europaplatz 1, 9021 Klagenfurt a. W.
Anmeldung: eva.schuppe(kwfat)wkk.or(kwfdot)at
Alle weiteren Infos in der Einladung (PDF).

Zur Übersicht