Die Berufshaftpflichtversicherung

Der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung ist aus gewerberechtlicher Sicht gesetzlich nicht vorgeschrieben. Als Ingenieurbüro sind Sie jedoch einem erheblichen Haftungsrisiko ausgesetzt. In der Praxis verlangt auch der Auftraggeber sehr häufig den Nachweis einer entsprechenden Versicherung.

Überlegen Sie daher wie Sie Ihr Risiko begrenzen. Darüber hinaus besteht eine Pflichtversicherung für allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige. 

Bei der Suche nach der passenden Versicherung empfehlen wir Ihnen sich mit einem Experten - zB einem Versicherungsmakler, der primär dem Kunden verpflichtet ist - und Ihnen bei der Beratung und Vermittlung einer Berufshaftpflichtversicherung behilflich sein könnte, in Verbindung zu setzen. Versicherungsmakler finden Sie im Firmen A - Z auf wko.at.

Darüber hinaus hat der Versicherungsmakler AON Jauch & Hübener für den Fachverband Ingenieurbüros ein Versicherungsprogramm für Ingenieurbüros für die Bereiche Berufshaftpflichtversicherung für Ingenieurbüros, Sachverständigentätigkeit, Büroinhaltsversicherung, Computer- und Messgeräteversicherung, Betriebsunterbrechungsversicherung und Unfallversicherung entwickelt.

Nähere Informationen finden Sie in der Broschüre "Versicherungsprogramm für den Fachverband Ingenieurbüros", die Sie kostenlos beim Fachverband Ingenieurbüros bzw. der Fachgruppe Ingenieurbüros OÖ (ingenieurbueros(kwfat)wkooe(kwfdot)at) bestellen können.