02. Mai 2022

Linzer Bier in der Tabakfabrik

Mit dem Kraftwerk in der Tabakfabrik als Standort, ist das Linzer Bier dorthin zurückgekehrt wo es hingehört, mitten in seine Stadt.

Zum Bierbrauen gehören jedoch auch die notwendigen Anlagen samt dem Engineering für Malzsilos, Malzmühle, beheizte Maischebehälter, Gärungsanlagen, Abfüllung und vieles mehr.

Das Ingenieurbüro ACS mit TechnR Dr. Rainer Gagstädter, unterstützte die Linzer Brauerei beim Thema „Explosionsschutz“ und beim Behördenmanagement im Rahmen der gewerblichen Betriebsanlagengenehmigung. Lagerung, Förderung und die Zerkleinerung von Malz müssen sicher vonstatten gehen. Die Linzer Brauerei hat hier eine der modernsten Malzmühlen mit Explosionsunterdrückung installiert, d.h. hier wird eine sehr unwahrscheinliche, aber mögliche Staubexplosion in der Mühle bereits in der Phase der Entstehung nach wenigen Millisekunden durch ein Löschmittel abgelöscht und gestoppt. Sichere, ausgereifte Technik und tolle Braukunst durch Dipl. Braumeister Martin Simion, führen zu den geschmackvollen Bieren, die wir so schätzen. - www.linzerbier.at

 

Beitrag erstellt mit