News

04.01.2024

Mit Expert:innen schneller zur Genehmigung

Was macht ein Betriebsanlagen-Coach?

Von einer Betriebsanlage können Beeinträchtigungen und Gefahren gegenüber Menschen - Betriebsinhaber:innen, Kund:innen, Nachbar:innen - sowie deren Eigentum und der Umwelt ausgehen. Um dies zu verhindern, muss eine Betriebsanlagengenehmigung beantragt werden.

Künftig unterstützt der Betriebsanlagen-Coach die Konsenswerber:innen dabei, den Bedarf zur Erstellung der erforderlichen Unterlagen für die Genehmigung oder Änderung von Betriebsanlagen zu erkennen und die Aufbereitung dieser qualitativ zu verbessern.

Die für das Behördenverfahren zu erstellenden Einreichoperate wie Betriebsbeschreibungen, Pläne, Berechnungen als auch die für das Genehmigungsverfahren vorzubereitenden Einreichunterlagen werden durch seine Fachkompetenz auf Plausibilität und Vollständigkeit geprüft.

Hinsichtlich technischer Detailfragen hilft er, in seiner Funktion als Betriebsanlagen-Coach, die Einreichunterlagen mit der zuständigen Behörde und deren Sachverständigen abzustimmen und die Erstellung von Detailprojekten durch weitere Fachleute zu koordinieren.

 

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies, um dieses Video anzusehen.

 

Wie wird man zum Betriebsanlagen-Coach?

Die fachliche Begleitung als Betriebsanlagen-Coach im Genehmigungsverfahren eröffnet für Ingenieurbüros ein neues Betätigungsfeld.

Voraussetzung dafür sind der Nachweis über eine mindestens dreijährige Selbstständigkeit, facheinschlägiges Know-how und die Teilnahme an einer 1-tägigen Weiterbildungsveranstaltung.

Im Detail:

Nachweis über: 

  • eine aufrechte Gewerbeberechtigung für das reglementierte Gewerbe Ingenieurbüro (Beratende Ingenieure) gemäß § 94 Z 69 GewO 1994 ODER für das reglementierte Gewerbe Unternehmensberatung gemäß § 94 Z 74 GewO 1994 und
  • eine mindestens 3-jährige einschlägige Selbstständigkeit und
  • Referenzen im behördlichen Genehmigungsverfahren insbesondere in den Bereichen Betriebsanlagenrecht, Naturschutz, Umweltrecht (UVP, Wasserrecht und/oder Abfallwirtschaft). (Kurze Projektbeschreibung, max. 1500 Zeichen) und
  • die Teilnahme an einer 1-tägigen Weiterbildungsveranstaltung (Termine folgen): Hier erhalten Sie die wichtigsten Grundlagen des Betriebsanlagengenehmigungsverfahrens aus erster Hand durch steirische Behördenvertreter:innen sowie erfahrene Planer:innen und Berater:innen. Nach erfolgreicher Absolvierung des Seminars erhalten Sie zeitgerecht ein Zeugnis über Ihre Fortbildung.

   

Wie kommt man zu den Aufträgen?

Als gelisteter Betriebsanlagen-Coach  sind Sie über den steirischen WKO-Berater:innenpool    jederzeit abrufbar und können den Konsenswerber:innen mit Ihrer Expertise und Ihrem Know-how beratend zur Seite stehen. Ihre Beratungsleistung wird nicht nur gefördert sondern Sie helfen auch dabei die Genehmigungsverfahren zu beschleunigen.

Also jetzt die Gelegenheit nutzen und schon heute Ihr Interesse für das nächste Seminar unter ingenieurbueros(kwfat)wkstmk(kwfdot)at bekunden!

 

Nähere Informationen finden Sie unter den nachfolgenden Links:

Alle Infos zum Betriebsanlagen-Coach auf einen Blick  

Infos zum Betriebsanlagen-Service der WKO Stmk

Infos zum Betriebsanlagen-Coach/Förderung

 

Sie haben weitere Fragen?
Fachgruppe Ingenieurbüros
0316 601-512
E ingenieurbueros(kwfat)wkstmk(kwfdot)at

Zurück